Kinderchirurgie

Besondere Schwerpunkte

Wir bieten das gesamte operative Spektrum des Fachgebietes an. Unsere besonderen Schwerpunkte sind:

  • Früh- und Neugeborenenchirurgie u.a.:
    • Enterothorax/Zwerchfellhernien (ECMO-Zentrum in der Neonatologie)
    • Ösophagusatresie
    • Darmatresien
    • Bauchwandanomalien (Gastroschisis/Laparoschisis, Omphalocele)
    • Entzündliche Darmerkrankungen (Nekrotisierende Enterokolitis (NEC))
    • Lungenfehlbildungen (z.B. Lungensequester und zystische Lungenfehlbildungen wie CPAM bzw. früher CCAML)
    • Urogenitale Fehlbildungen
    • Anorektale Fehlbildungen
    • auch seltene Erkrankungen wie Erkrankungen der Gallenwege und des Pankreas (z.B. Gallengangatresie oder Gallengangzyste)
  • Kinderurologie u.a.:
    • Nierenfehlbildungen
    • Refluxerkrankungen
    • Obstruktive Harnwegserkrankungen (subpelvine Stenose, Harnröhrenklappen)
    • Nierentumoren
    • Hypospadiekorrektur und weitere Korrekturen von Penisanomalien
    • Hodenhochstand
    • Phimose
  • Bauchchirurgie und Allgemeine Kinderchirurgie u.a.:
    • Morbus Hirschsprung
    • Ileus
    • Hiatushernien
    • Bauchdeckenhernien
    • Leistenbruch
    • Abdominelle Tumoren
    • Halsfisteln/-zysten
    • Ohrfisteln/-zysten
    • Verbrühungen
    • Hämangiome (auch Beta-Blocker und Kryotherapie)
    • Lymphangiome
  • Thoraxchirurgie u.a.:
    • Korrektur der Trichterbrust und anderer Brustwanddeformitäten
    • Zystische Lungenfehlbildungen z.B. CPAM oder Lungenemphysem
    • Lungensequester
    • Intrathorakale Tumoren
    • Septische Lungenveränderungen
    • Mediastinale Tumoren
  • Minimal invasive Chirurgie u.a.:
    • Minimal invasive Trichterbrustkorrektur
    • Laparoskopische Hodensuche
    • Laparoskopische Appendektomie
    • Laparoskopische Cholezystektomie
    • Laparoskopische Varicocelen-OP
  • Kindertraumatologie im St. Marienhospital:
    • Osteosyntheseverfahren wie Markraumnägel, K-Drähte, Zugschrauben bei offenen und geschlossenen Frakturen langer Röhrenknochen
    • Konservative Frakturbehandlung